Beim Frühlingsfest der SPD Wettersbach wird üblicherweise für Speisen und Getränke von den Gästen nichts kassiert. Dafür werden die Besucher/innen gebeten, für einen "guten Zweck" zu spenden. In den vergangenen Jahren wurden dadurch u. a. die Wettersbacher Kindergärten/Kitas und Schulen, die Jugendfeuerwehr, die DLRG sowie das DRK unterstützt. Im letzten Jahr gingen die Spenden an das Hospiz Arista in Ettlingen. Alle Empfänger konnten diese finanzielle Unterstützung gut gebrauchen.

 

Für die Spendenerlöse beim Frühlingsfest 2016 wurde vom Vorstand der SPD Wettersbach und der SPD-Fraktion im Ortschaftsrat die „Offene Jugendwerkstatt Karlsruhe“ (OJW) ausgewählt, da die Arbeit des Vereins besonders unterstützungswürdig sei, so Horst Weiland bei der Geldübergabe. Die OJW hat ihre Werkstätten und Räumlichkeiten in der Hohenwettersbacher Straße 36 in Grünwettersbach; sie bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen die Möglichkeit, sich handwerklich in Projekten zu betätigen sowie handwerkliche Fähigkeiten zu erlernen und zu üben und diese direkt - unter anderem bei aktuellen Forschungsprojekten in den Bereichen erneuerbarer Energien, Speichertechnik und Motorentechnik - anzuwenden.

 Spendenübergabe an die OJW - sitzend vor dem Plakat: Prof. Dr. Peter Eyerer und Horst Weilandsitzend vor dem Plakat: Prof. Dr. Peter Eyerer und Horst Weiland

Die beim SPD-Frühlingsfest gesammelten Spenden in Höhe von 230 Euro übergab der SPD-Ortvereinsvorsitzende, Horst Weiland, in Begleitung von Peter Fehst (stellv. Vorsitzender der SPD-Fraktion im Ortschaftsrat) und Beatrix Raviol (stellv. Ortsvereinsvorsitzende) jetzt offiziell an den Vorstand der OJW, Prof. Dr. Peter Eyerer. Dieser Spendenbetrag ist als ein weiterer Puzzlestein für die geplante Schmiede der OJW gedacht. „Dazu sind noch einige Umbauarbeiten und Gerätschaften nötig, für die uns jede Hilfe willkommen ist“, sagte Peter Eyerer bei der Spendenübergabe.

Für den Fototermin anlässlich der Spendenübergabe wurde der an Samstagen übliche Hochbetrieb in der OJW, bei dem einheimische Jugendliche und derzeit auch unbegleitete Flüchtlinge gemeinsam an Projekten arbeiten, unterbrochen. Die SPD Wettersbach und die SPD-Fraktion im Ortschaftsrat wünschen dem Verein weiterhin viel Erfolg bei seiner äußerst wichtigen und unterstützungswürdigen Arbeit.