Antrag der SPD-Fraktion vom 20.01.2014

Heinz-Barth-Schule - Schulentwicklung

 

Der Ortschaftsrat Wettersbach möge folgenden Beschluss fassen:

Der Ortschaftsrat beauftragt die Ortsverwaltung in Zusammenarbeit mit der Heinz-Barth-Schule, den örtlichen Kindergärten, dem Schul- und Sportamt, dem Staatlichen Schulamt  Karlsruhe sowie der Elternschaft unserer beiden Ortsteile die Bedarfe und Möglichkeiten der Einrichtung einer offenen Ganztagesgrundschule zu sondieren. Die gewonnenen Erkenntnisse können dann in einen Grundsatzbeschluss bezüglich der Implementierung einer solchen Schulart münden.

Begründung

  • Nach der Einigung des Kultusministeriums mit den kommunalen Spitzenverbänden bezüglich der Finanzierung von Ganztagesschulen wird die Ganztagesschule in offener wie gebundener Form in das Schulgesetz als Regelschule aufgenommen und nicht mehr als Schulversuch  geführt werden.
  • Die Einführung der offenen Ganztagesschule ist die stringente Fortführung der verlängerten Betreuungszeiten in den KITAS. Die GTS komplementiert somit das Betreuungs- und Bildungsangebot bis zum Ende der Grundschulzeit
  • Die offene Form der Ganztagesschule bietet im Rahmen der Zweizügigkeit die Wahlmöglichkeit der Eltern von Halbtages- und Ganztagesbetrieb.
  • Die Einrichtung einer Ganztagesgrundschule wäre vor dem Hintergrund der Intensivierung der Kooperation der Bergdörfer ein regionales  innovatives und familienunterstützendes Bildungsangebot.
  • Eine offene Ganztagesschule wäre auch für behinderte Schüler ( inklusive Beschulung) die adäquate Schulform, da hier Eltern vor Ort die Zeitdauer der Bildung und Betreuung wählen können.
  • Das Projekt der Einführung einer Ganztagesgrundschule kann nur in enger Kooperation und Abstimmung aller Beteiligten erfolgen.  

 

Peter Hepperle

Fraktionsvorsitzender